Aktuelles - FDP in Hemer Ortsverband und Fraktion

HEMER (25.09.2017)

DANKE


HEMER (24.09.2017)

Ein tolles Ergebnis für die FDP!

Auch in Hemer: 13,8% der Zweitstimmen und 11,3% der Erststimmen sind ein großer Vertrauensbeweis und eine Anerkennung für die Arbeit der vielen FDPler in den vergangenen Jahren, auch ohne Bundestagsfraktion.

Wir werden unseren sachlichen Kurs fortsetzten und alles daransetzen, unsere Ziele umzusetzen. Jetzt geht die Arbeit erst richtig los.

Ein großer Dank geht an Michael Schulte aus Plettenberg, der als Direktkandidat im Wahlkreis Märkischer Kreis II unermüdlich für die FDP unterwegs war und dafür gesorgt hat, dass liberale Politik vor Ort ein Gesicht hat. Trotz der sozialen Medien und des Fernsehens überzeugt man immer noch am besten und nachhaltigsten durch persönliches Auftreten und Gespräche mit den Wählerinnen und Wählern.

Natürlich gratulieren wir auch Dagmar Freitag zum Direktmandat.

Aber auch den zahlreichen Aktiven vor Ort (besonders Andrea Lippross) gilt der Dank für ihr Engagement beim Verteilen von Broschüren, bei Wahlkampfständen, beim Plakateaufhängen, beim Diskussionen und Veranstaltungsbesuchen und dafür, dass sie auch in den nicht so einfachen Zeiten zur FDP gestanden sind. Teamgeist, Geschlossenheit und kritische Reflexion sowie sind auf allen Ebenen ein wichtiger Baustein für die neue FDP.

HEMER (16.09.2017)

Wahlkampf in der Innenstadt

Morgen in einer Woche ist die Bundestagswahl.

Um die Wählerinnen und Wähler zu informieren und zu überzeugen waren im Laufe des Morgens wieder viele lokale FDPler in der Innenstadt von Hemer. Bei gutem Wetter konnten viele interessante Gespärche geführt werden.

Mit dabei war der FDP-Bundestagskandidat Michael Schulte aus Plettenberg.

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.
mehr »

HEMER (16.09.2017)

FDP-Infostand mit Bundestagskandidat

Auch am kommenden Samstag wird die FDP Hemer wieder bis 13.30 Uhr mit einem Infostand auf dem Parkplatz vor Edeka vertreten sein.

Von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr können die Bürger dabei mit dem Bundestagskandidaten des Wahlkreises 150, Michael Schulte, ins Gespräch kommen. Der 55-jährige Betriebswirt aus Plettenberg stellt sich gern den Fragen der Hemeraner.

Mit Andrea Lipproß und Arne Hermann Stopsack sind auch die heimischen Liberalen vertreten, sodass sowohl über bundespolitische Fragen als auch über Themen von örtlicher Bedeutung diskutiert werden kann.

Bundestagswahl

Das sind die neuen Abgeordneten der Freien Demokraten

Von wegen One-Man-Show: Mit dem Wiedereinzug der FDP in den Bundestag kommen neben FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner viele neue Gesichter in den Plenarsaal. Nach Stand der Dinge kommt die FDP auf 80 Sitze im Bundestag - das ist die zweitgrößte FDP-Bundestagsfraktion ...
mehr »

HEMER (11.09.2017)

Stephen Paul besucht Firma Verfuß

Der FDP-Landtagsabgeordnete Stephen Paul aus Herford war als baupolitischer Sprecher der Landtagsfraktion bei der Firma Verfuß in Hemer zu Gast. Stephen Paul sucht aktiv den Kontakt nicht nur zu den großen Verbänden der Bauindustrie, sondern auch zu den kleineren und mittleren Unternehmen des Baugewerbes, um dort ins Gespräch zu kommen und Impulse für die politische Arbeit der nächsten fünf Jahre zu gewinnen.

Vermittelt wurde der Kontakt mit dem über 140 Jahre alten Bauunternehmen Verfuß vom heimischen FDP-Fraktionsvorsitzenden Arne Hermann Stopsack, der in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der FDP-FW-Fraktion in der Landschaftsversammlung dort auch dem Bauausschuss angehört. Begleitet wurden sie vom Bundestagskandidaten und Unternehmer Michael Schulte aus Plettenberg.

In einem Informations- und Gedankenaustausch mit dem Prokuristen Burkhard Rohländer, der auch Obermeister der Baugewerke-Innung Iserlohn ist, wurden zahlreiche Themen der Bauwirtschaft erörtert.

So berichtete er über den intensiven Wettbewerb innerhalb Europas und die zahlreichen Nachunternehmen aus den östlichen Staaten der EU. Einigkeit gab es darin, dass die Grunderwerbsteuer von 6,5% in NRW ein echtes Hindernis bei der Bildung von Wohneigentum ist. Hier muss ein Weg gefunden werden, dass für selbstgenutzte Immobilien einmalige Freibeträge gewährt werden. Dies ist auch Ziel von FDP und CDU. Beim Thema Denkmalschutz konnte Stephen Paul positiv vermelden, dass die neue Landesregierung anstrebt, wieder echte finanzielle Förderung zu leisten und nicht nur Kredite zu gewähren. Burkhard Rohländer verwies ergänzend auf zahlreiche bürokratische Hemmnisse.

Ein aktuelles Thema waren die zahlreichen Vorgaben der EnEV 2016 (Energieeinsparverordnung). Hier sieht Rohländer das Ende des bautechnisch sinnvoll machbaren für den Klimaschutz erreicht, zumal sich Investitionen in die CO2-Einsparung bereits heute kaum noch rechnen und zu zahlreichen Problemen in anderen Bereichen (z. B. Brandschutz und Raumklima) führen.
Einen dringenden Appell richtete Rohländer an die Politik auf allen Ebenen, endlich wieder für eine leistungsfähige Infrastruktur zu sorgen. Aktuell müssen beim Transport großer Bauteile erhebliche Umwege wegen Brückensperrungen u. ä. in Kauf genommen werden, hinzu kommt der tägliche Stau. Beides führt zu hohen Zusatzkosten.

Am Ende bedankten sich Stephen Paul, Arne Hermann Stopsack und Michael Schulte für das überaus interessanten Gespräch mit vielen neuen Einsichten und sagten zu, diese Erkenntnisse im jeweiligen Verantwortungsbereich entsprechend einzubringen.

HEMER (01.09.2017)

Gemischte politische Gefühle zur Halbzeit

Iserlohner Kreisanzeiger vom 1. September 2017
Iserlohner Kreisanzeiger vom 1. September 2017

HEMER/WK MK II (02.09.2017)

IKZ-Bericht v. 02.09.2017 über Michael Schulte